Ihr Spezialist für die Seele.

Psychotherapiepraxis Dr. med. Harald Walter
Tiefenpsychologisch-fundierter ärztlicher Psychotherapeut
Dozent für Autogenes Training, Arzt-Patienten-Kommunikation, Hypnose, Balintgruppe, Supervision

Ziel meiner therapeutischen Arbeit ist die Sicherung und/oder Wiederherstellung der psycho-mentalen Gesundheit bei ganzheitlicher ärztlicher Betrachtungsweise. Je nach seelischem Beschwerdebild kommen unterschiedliche tiefenpsychologisch fundierte psychotherapeutische Methoden zum Einsatz, teils als Einzel-, teils als Gruppen-therapie. Die Arbeitsschwerpunkte sowie die umfangreichen Fortbildungsseminare für Kollegen oder Laien sowie die verschiedenen angebotenen Vortragsthemen sind dem Register zu entnehmen.

Mein jüngst veröffentlichtes Buch mit dem Titel “Haben Sie noch alle Neurone beisammen?!” , welches sich mit dem Gefahren der digitalen Medien für unser und speziell das Gehirn unserer Kinder beschäftigt, ist als Paperback unter ISBN: 978-3-7469-3236-1 im Buchhandel oder als e-Book unter ISBN: 978-3-7469-3237-8 zu bekommen.

Über das Thema des Buches führe ich weiterhin Lesungen oder abendfüllende Vorträge durch (speziell auch vor interessierten Eltern in Kindergärten und Schulen).

Der nächste Kurs für Autogenes Training beginnt am Donnerstag, den 24.01.19. um 18Uhr im Seminarraum der Frauenarztpaxis Peine Hermann-Ehlers-Str. 9. Info oder Anmeldung per Mail aus der Webside oder telefonisch unter 05171 3450 auf die Sprachbox sprechen. Die Kursgebühr von 125,00 € kann am 1. Kurstag beglichen oder überwiesen werden auf Kto bei der KSK Peine DE74 2525 0001 0075 0060 07 unter Angabe Autogenes Training und Name.

Lesung aus meinem Buch “Haben Sie noch alle Neurone beisammen?” am Sonntag, den 24.02.2019 um 18Uhr in der Gasstätte Odinshain in Adenstedt.

Am Dienstag, den 26.03. findet im Rahmen der Kreis Volkshochschule Peine ein Abendseminar unter gleichem Titel mit Schwerpunkt auf die Entwicklung in Kleinkindalter statt. Beginn 18Uhr. Anmeldung unter 401 3043. Ort: Konderenzraum, Peine, Stederdorfer Straße. Gebühr 10,- €

 

 

Presse: